Neuigkeiten

LINKIT auf dem Finanzgipfel am 18. September 2018 in Wiesbaden

Auf dem jährlich stattfindenden Finanzgipfel kamen CFOs aus unterschiedlichen Branchen zusammen, um sich über aktuelle Trends in Finance auszutauschen. Rüdiger Hoffmann und Guido Czampiel moderierten hierzu einen Roundtable zum Thema „Finance Rules IT – warum Sie für Ihre Finance Transformation jetzt S/4 HANA brauchen“.
Schwerpunkte waren die von LINKIT durchgeführte Studie rund um die Einführung von SAP S/4 HANA sowie aktuelle Trends im Bereich Robotics und Automatisierung von Finanzprozessen. Am Ende der lebhaft und kontrovers geführten Diskussion blieben folgende wesentliche Erkenntnisse:
• Es gibt keinen Business Case für die Einführung von S/4 HANA aus Sicht der IT
• Die Einführung von S/4 HANA kann nur in einem „Greenfield“ Ansatz maximalen Nutzen entfalten
• Robotics ist für viele Unternehmen bereits eine Realität und erfolgreich im Einsatz
• Der Zeitpunkt zum Start eines S/4 HANA Projekts ist jetzt

Die Inhalte der Studie finden Sie hier: S/4HANA Studie

Erfolgreiche Implementierung eines Geschäftsjahreswechsels bei der ISOLITE Gruppe

In Ludwigshafen ticken die Uhren nun anders: LINKIT stellt erfolgreich das Geschäftsjahr seines Kunden um.

Mit der ISOLITE Gruppe aus Ludwigshafen betreut LINKIT seit Ende 2017 einen Kunden aus der industriellen Produktion für Hochtemperaturisolierungen, die u.a. in der Automobilindustrie sowie in anderen Industriebereichen genutzt werden. Erst im vergangenen Sommer wurde ISOLITE in die japanische Hitachi Gruppe integriert. Hatte die ISOLITE Gruppe ihr Geschäftsjahr bislang am Kalenderjahr orientiert, starten die Japaner klassischerweise zum 1. April eines Jahres in ein neues Geschäftsjahr. Um den japanischen Reporting-Anforderungen gerecht zu werden, hat LINKIT in kürzester Zeit einen Geschäftsjahreswechsel vollzogen und im SAP System abgebildet, indem für das 1. Quartal im Jahr 2018 ein Rumpfgeschäftsjahr eingeführt wurde. Zum 1. April 2018 startet ISOLITE nun gleichzeitig mit der Hitachi Gruppe ins japanische Geschäftsjahr 2018.

„Es ist sehr positiv, wie geräuschlos die Geschäftsjahresumstellung umgesetzt wurde.“
– Marek Dastig, ISOLITE Director Finance –

GDPR Quick Readiness – Fit für GDPR in 2 Wochen

Zum Mai 2018 tritt die EU-weite Datenschutzrichtlinie (EU-DSGVO / GDPR) in Kraft. Alle in der EU tätigen Unternehmen müssen ihr Verständnis im Umgang mit personenbezogenen Daten entscheidend ändern. Auf die Bereiche Datenmanagement, Archivierung und Datenschutz hat die Richtlinie signifikante Auswirkungen.
Nutzen Sie unser umfangreiches Best-Practice Wissen um die GDPR-Anforderungen einfach und effizient umzusetzen. Im Rahmen unseres 2-wöchigen Quick Readiness Projekts identifizieren wir mit Ihnen gemeinsam sämtliche Compliance-Lücken in Ihren Prozessen und Systemen, definieren Maßnahmen und starten mit der Umsetzung.

GDPR_Quick Readiness_Fit für GDPR in 2 Wochen

Digitale Wertschöpfung mit S/4 HANA

Die HANA-Technologie ist nicht das Ziel, sondern lediglich der „Enabler“ für die im klassischen 10-Jahres-Zyklus wieder einmal dringend nötige Überarbeitung und Modernisierung der Unternehmensprozesse. Das eigentliche Ziel ist die durchgängige Digitalisierung der unternehmerischen Wertschöpfungskette.

Eine aktuelle Umfrage von LINKIT Consulting aus Januar 2018 zeigt, dass mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen bereits entschieden hat, eine Umstellung auf SAP S/4 HANA in den nächsten 3 Jahren oder zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Rund 40% der Unternehmen befinden sich noch im Entscheidungsprozess.

Tatsächlich herrscht bei vielen Entscheidern zum Nutzwert von S/4 HANA und zum konkreten Projektansatz noch immer ein großes Informationsdefizit vor. Der klassische Business Case lässt sich nicht wirklich rechnen – hinzu kommt eine große Unsicherheit hinsichtlich der zu erwartenden Kosten.

Viele Unternehmen benötigen daher vor allem Unterstützung bei der strategischen Planung des Transformationsprozesses und wünschen sich dazu einen Partner mit Expertise und Projekterfahrung.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier:

Digitalisierung mit S4 HANA

LINKIT offizieller SAP-Service-Partner

Unser Ziel, Finanzprozesse bei unseren Kunden möglichst einfach und transparent zu gestalten, wird durch das optimale Zusammenspiel von fachlicher Expertise und IT erreicht. Insbesondere im Rahmen der Digitalisierung und der damit verbundenen IT-seitigen Herausforderungen ist es von zentraler Bedeutung, neben den fachbezogenen Anforderungen auch technologisch immer am Puls der Zeit zu sein. Mit der SAP-Partnerschaft möchten wir gegenüber unseren Kunden transparent machen, dass wir als Finance-Spezialisten unsere fachlichen Kompetenzen stets mit einem Höchstmaß an aktuellem technologischem Know-How kombinieren und dadurch den optimalen Nutzen der SAP Lösung unserer Kunden generieren.

Umzug ins neue Büro

Wir sind umgezogen!

Nach nun fast zehn Jahren Marktpräsenz war es an der Zeit für einige Veränderungen. Aufgrund unseres erfolgreichen Wachstums in den vergangenen Jahren freuen wir uns über einen Standortwechsel. Unser neues Büro in den historischen Sidol-Lofts im Kölner Park Linné bietet uns neue Möglichkeiten, noch effizienter und effektiver für unsere Kunden zu arbeiten.

Hildegard-von-Bingen-Allee 2
50933 Köln

Tel. +49 221 4546700

Neben der räumlichen Veränderung haben wir unsere Corporate Identity ebenfalls überarbeitet und zeigen uns nun in den Farben Gold und Blau. Ansonsten bleibt aber alles beim Alten – Sie erreichen uns weiterhin unter den bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen.

In unseren neuen Räumlichkeiten sind Sie jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns, Ihnen LINKIT im neuen Look präsentieren zu können!

Eigene HANA-Platform

S/4HANA Workshops inklusive Demonstration der Geschäftsprozesse

Im Rahmen unserer S/4HANA Workshops und unserer S/4HANA Proof of Concepts nutzen wir unser S/4HANA System (Release 1610 FSP1), um die wichtigsten Geschäftsprozesse im Rechnungswesen unterstützt durch „SAP GUI“ als auch durch „SAP Fiori“ real-time vorzustellen.

Folgende Demonstrationen rund um die Haupt-, Anlagen-, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung haben zu großer Resonanz seitens unserer Kunden geführt:

In der neuen Hauptbuchhaltung sind die folgenden Funktionen besonders hervorzuheben:

  • Zentralisierung der Stammdatenpflege (Sachkonten & Kostenarten)
  • Ledgerlösung (IFRS / HGB),
  • Belegaufteilung (Erfassungssicht / Hauptbuchsicht),
  • Parallele Bewertung (Buchungskreis- und Konzernwährung)
  • CO Echtzeitintegration im neuen Hauptbuch (pro CO Vorgang)
  • Ledger-spezifisches und Segment- / Profit-Center-spezifisches Berichtswesen

Folgende Änderungen sind im Fokus unserer Demo rund um die neue Anlagenbuchhaltung:

  • Aktivierung der Segmentberichterstattung zur Unterstützung der Belegaufteilung
  • Abschaffung Delta-Approachs
  • Neuer AfA Lauf (Abschaffung der kumulierten Buchungen)
  • Buchungen pro Rechnungslegungsvorschrift / Ledger)

Der neue Geschäftsprozessansatz ist die wichtigste Komponente in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung:

  • Stammdatenharmonisierung
  • Zentrale Stammdatenpflege (Transaktion BP)

Auch das Gemeinkostencontrolling und das Projektsystem ist in unserem S/4HANA abgebildet, um folgende Geschäftsprozesse zu demonstrieren:

  • Abrechnung von PSP-Elementen und Innenaufträgen
  • Durchführung von Kostenstellenumlagen

Im Rahmen unsere S/4HANA Initiative erweitern wir permanent unser S/4HANA Demo-System.
Folgende Erweiterungen sind für das zweite bzw. dritte Quartal 2017 geplant:

  • Abwicklung von Normalbestellungen für investive Güter und Verbrauchsmaterialien (mit bewerteten Wareneingang & WE-bezogener Rechnungsprüfung)
  • Abwicklung von Verkaufsaufträgen inklusive der SD Faktura-Prozesse
  • Integration der buchhalterischen Ergebnisrechnung
  • Integration des neuen Cash Managements

Es gibt viel zu sehen! Wir überzeugen sie gerne!

Neues eBilanz-Release 1.27

Im Juni 2017 erscheint die Version 1.27 des LINKIT eBilanz-Cockpits.

Die neue Version bietet sowohl funktionale Erweiterungen als auch Optimierungen bereits vorhandener Funktionen. Darüber hinaus werden die gesetzlichen Anforderungen, die die Taxonomie-Version 6.0 an Unternehmen stellt, erfüllt. Hierbei handelt es sich um neue Berichtspositionen im Bereich der steuerlichen Gewinnermittlung, als auch Änderungen im Berichtsumfang der GCD-Daten. Speziell wurde die Branchentaxonomie strukturell überarbeitet und an die Ergebnisse des ELSTER-Projekts Digitaler Finanzbericht angepasst. Auch hier handelt es sich um Erweiterungen im Berichtsumfang.

Im Release 1.27 lag der Fokus auf der Verbesserung des Handlings viel genutzter Funktionen und des Programmflusses.

Überarbeitung der Anzeige für die Kapitalkontenentwicklung

Es ist nun in Arbeitsschritt 6 möglich, die angegebenen Daten in der Baumstruktur darstellen zu lassen, wodurch ein Abgleich mit externen Quellen stark vereinfacht wird. Des Weiteren werden die KKE-Angaben bei Nutzung des Service-Levels 2 auch in der Bilanzübersicht dargestellt. Ebenfalls in Bearbeitungsschritt 6 wurde die Überleitungsrechnung nutzerfreundlicher gestaltet. Es ist nun möglich, die anzugebenen Taxonomiepositionen über eine Wertehilfe auszuwählen. Eine manuelle Eingabe ist nun nicht mehr nötig, aber nach wie vor noch möglich.

Die neue Version des eBilanz-Cockpits bietet nun die Möglichkeit, die Sprache unabhängig von den SAP-Spracheinstellungen zu wählen (englisch / deutsch).

Im Bereich der technischen Erweiterungen wurden die „Calculations“ überarbeitet. Es ist nun möglich instanzabhängige Kalkulationen einzupflegen, um so zu vermeiden, dass eine Änderung der Einträge auch zu Änderungen in anderen Instanzen führt. Eine Clusterung mehrerer Instanzen mit gleichen Calculations ist nach wie vor möglich.

Neben diesen funktionalen Überarbeitungen und Erweiterungen haben wir aus dem Feedback des letzten Jahres die folgenden Punkte verbessert:

  • Widersprüche im Programmablauf bei der Eingabe und Speicherung von GCD- und GAAP-Daten wurden berichtigt.
  • Die fehlerbehaftete Speicherung von Dateianhängen an Taxonomie-Positionen wurde korrigiert.
  • Für die Eingabe von Werten im Rahmen der „Kapitalkontenentwicklung“ wurde die Feldlänge erhöht.
  • Die Tabelle /linkdev/EB_XBNO wurde in Bezug auf die ausgeschlossenen Taxonomie-Positionen grundlegend überarbeitet.

Das LINKIT eBilanz-Cockpit ist sowohl auf SAP R/3 Systemen nutzbar, als auch unter SAP S/4HANA Konfigurationen. Im Rahmen von S/4HANA Einführungen werden für die Daten des Cockpits keine gesonderten Migrationsroutinen benötigt.

Sollten Sie Fragen zu allgemeinen Themen, zu einzelnen Funktionalitäten oder dem technischen Umgang mit dem eBilanz-Cockpit haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir stehen Ihnen gerne jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Partnerschaft mit Amazon

Viele Unternehmen sind nach anfänglicher Zurückhaltung mittlerweile zumindest teilweise auf eine Cloud-Lösung umgestiegen. So ist die geschäftliche Cloud-Nutzung im Jahr 2016 um satte 54% angestiegen – aktuell nutzen zwei von drei Unternehmen Cloud-Lösungen. Cloud-Computing wird als die Basis-Technologie der Digitalisierung gehandelt. Anfangs wurden die meisten Cloud-Anwendungen von Unternehmen auf eigenen Servern in einer sogenannten „Private Cloud“ betrieben. Für die kommenden drei Jahre zeichnet sich hier eine klare Trendwende ab. So werden bis 2020 nur noch 13% der Unternehmen Ihre Cloud-Lösungen auf eigenen Servern betreiben. Das heißt ein Großteil der Anwendungen wird an professionelle Dienstleister übergeben.

LINKIT hat frühzeitig auf diesen Trend und die damit verbundenen Anforderungen des Marktes und der Kunden reagiert. So setzen wir auf eine enge Partnerschaft mit Amazon. Amazon gilt mit seinem Angebot der Amazon Web Services (AWS) als einer der Pioniere im Bereich Cloud Computing. Neben der damit verbundenen Professionalität und Marktgröße bietet eine Umsetzung mit AWS die folgenden Vorteile:

  • Sichere Datenhaltung in Deutschland
  • Kurzfristige, flexible Anpassung von Speicherkapazitäten
  • Interessantes Preismodell

LINKIT hat in Zusammenarbeit mit Amazon bereits erfolgreich ERP-Lösungen in eine Cloud-Umgebung migriert. Mit unserem Proof-of-Concept zur schnellen und agilen Umsetzung ihrer Geschäftsprozesse in einer cloudbasierten S/4HANA-Umgebung haben wir bereits viele unserer Kunden überzeugt.

Entdecken auch Sie die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen – wir von LINKIT stehen Ihnen als kompetenter Partner gerne beratend zur Seite!