Neuigkeiten

LINKIT erhält Auszeichnung als
TOP Innovator 2019

Frankfurt/Köln: LINKIT Consulting hat bei der 26. Ausgabe des Innovationswettbewerbs TOP 100 den Sprung unter die Besten geschafft. Die Auszeichnung wurde am 28. Juni in der Frankfurter Jahrhunderthalle vom Mentor des Wettbewerbs, Ranga Yogeshwar, und dem wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien, sowie compamedia an das Management-Team von LINKIT verliehen.

Anhand einer wissenschaftlichen Systematik bewertet TOP 100 das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge. Die Jury schreibt unter anderem über LINKIT: „In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders in der Kategorie „Prozesse und Organisation“.

Im Wettbewerb TOP 100 wird regelmäßig die Auszeichnung für die innovativsten Mittelständler Deutschlands verliehen.

           

„Innovation bedeutet Unruhe. Die TOP 100-Unternehmen schaffen daher laufend neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und neue Prozesse. Wer Innovationsführer sein will, muss das Unternehmen als Ganzes konsequent auf das Innovationsziel ausrichten“, kommentiert Franke das Ergebnis. Franke und sein Team prüften 398 Unternehmen in jeweils rund 120 Parametern (siehe Erläuterung der Kriterien unter www.top100.de/pruefkriterien).

Ranga Yogeshwar, der seit 2011 den Wettbewerb als Mentor begleitet, fasst die Qualitäten der TOP 100 wie folgt zusammen: „Offenheit für Neues, das Tolerieren von Fehlern, das beständige Bestreben, Dinge neu und anders zu machen – das sind die Merkmale einer guten Innovationskultur. (…) Es sind herausragende Mittelständler, deren Innovationsgeist Teil ihrer DNA geworden ist. (…) weitsichtige und zupackende Entrepreneure, bei denen Innovation tagtäglich an erster Stelle steht.“

Nachdem LINKIT bereits vor drei Jahren am Wettbewerb TOP 100 in der Kategorie „Beste Berater“ teilgenommen hat und als eine der besten Management-Beratungen ausgezeichnet wurde, ist der TOP Innovator 2019 bereits die zweite Auszeichnung für vorbildliches Innovationsmanagement.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, Routineprozesse im Finanzbereich zu automatisieren und die Mitarbeiter bei repetitiven Prozessen zu entlasten, so dass sie ihre Intelligenz und Analysefähigkeit stärker in Zukunftsaufgaben stecken können“, so Geschäftsführer Rüdiger Hoffmann.

Bildquellen: Rainer Jensen, KD Busch, Jörg Bluhm

„SAP Consulting Insights“: erp4students zu Gast bei LINKIT

„Was sind SAP ERP und S/4 HANA? Und wie funktionieren SAP Roll-out Projekte in Finance & Controlling?“ Antworten auf diese Fragen erhielten die Teilnehmer des SAP Consulting Insights Workshops, der am 07. Juni im Kölner Office von LINKIT Consulting stattfand und zu dem die Organisation erp4students eingeladen hatte.

10 Studentinnen und Studenten reisten aus ganz Deutschland an (Brandenburg, Bochum, Bamberg,…) und erlebten einen intensiven und offenen Austausch mit Projektmanagern und Consultants von LINKIT. Im Rahmen einer Case Study lernten die Studierenden, eigenständig einen Business Case und eine Rollout-Roadmap für ein internationales SAP-Projekt zu entwickeln und zu präsentieren.

Ziel des Workshops war es, Studierenden einen Einblick in den Arbeitsalltag von SAP Consultants zu geben und konkrete Informationen zu Finance und Controlling Projekten zu vermitteln. In der abschließenden Feedbackrunde zeigten sich die Studierenden begeistert darüber, einmal live an echten Kundensachverhalten zu arbeiten und für einen Tag die Theorie gegen echte Praxis zu tauschen. Insbesondere der Einblick in SAP-Systemfälle half vielen Teilnehmern, die Arbeit eines SAP Consultants besser zu verstehen.

Bei Fragen zum Workshop wenden Sie sich gerne an Markus Ruelmann, Senior Manager bei LINKIT Consulting (markus.ruelmann(at)linkit-consulting.de)

Kooperation mit erp4students
(TH Brandenburg)

In Kooperation mit erp4students (TH Brandenburg) führen wir am Freitag, den 7. Juni 2019 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr einen Workshop inklusive Vorträgen zum Thema „SAP Consulting Insights – Finance & Controlling“ in unseren Räumlichkeiten in Köln durch. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende mit Finance-Background. Unser erfahrenes Berater-Team möchte den Teilnehmenden auf diesem Wege einen exklusiven Einblick in seinen Projektalltag gewähren und sie hinter die Kulissen von Finance Transformation Projekten schauen lassen.

LINKIT HANA-Studie 2019:
Der Durchbruch ist da!

Unternehmen erkennen RPA als die nächste große Chance.

Insbesondere im direkten Vergleich zu den Ergebnissen aus dem Vorjahr wird ersichtlich, dass S/4HANA deutlich präsenter auf dem Markt geworden ist. Unternehmen kennen sich nicht nur besser aus, sondern nehmen sich auch verstärkt des Themas und seiner konkreten Umsetzung an.
Der prozessuale Implementierungsansatz von HANA wird weiterhin als Chance genutzt, die betriebswirtschaftlichen Prozesse in Unternehmen zu optimieren. Allerdings ist nach wie vor kein klarer Trend für einen speziellen Realisierungsansatz (Brownfield vs. Greenfield) erkennbar.
Die Prozessautomatisierung mit RPA wird bereits als nächste große Chance erkannt, Prozesse im Unternehmen zu verbessern und zu beschleunigen. Eine konkrete Umsetzung von RPA in breiter Masse auf dem Markt ist eher mittel- als kurzfristig abzusehen.
Die vollständigen Ergebnisse der LINKIT S/4 HANA Studie 2019 finden Sie hier:

LINKIT Consulting HANA Studie 2019

LINKIT Consulting HANA Study 2019

Die nächste HANA-Studie werden wir im Januar 2020 durchführen.

ELKO: Zurück zum Standard!

Der elektronische Kontoauszug in SAP: Zurück zum Standard!

SAP hat nach langer Zeit des Stillstands auf die Kundenanforderungen reagiert und mit dem Enhancement Package 6 den elektronischen Kontoauszug signifikant weiterentwickelt. Vielen Unternehmen reichen die neuen Möglichkeiten bereits aus, um ihre Anforderungen vollständig abzudecken. Wir haben in den letzten Jahren mehreren unserer Kunden geholfen, externe Lösungen abzuschaffen und zum SAP Standard zurückzukehren. Dadurch ließen sich erhebliche Einsparungen bei Lizenz- und Wartungskosten realisieren.

Es gibt jedoch weiterhin Anforderungen einzelner Kunden, bei denen die Kontoauszugsverarbeitung von SAP an die Grenzen stößt. Hier hat LINKIT auf Basis der Erfahrung und der Ergebnisse diverser Projekte ein SAP Add-on entwickelt, welches die Lücken in relevanten Bereichen schließt.

Gemeinsam mit Ihnen prüfen und bewerten wir Ihre Voraussetzungen und Anforderungen und definieren die notwendigen Schritte, um zum SAP Standard zurückzukehren bzw. im SAP Standard bleiben zu können.

Hier finden Sie unsere aktuelle Präsentation zu dem Thema:
Der elektronische Kontoauszug im SAP Standard

„Cash is King“

„Cash is King“: Cash Management und Liquiditätsplanung mit SAP

Effizientes Liquiditätsmanagement ist der Schlüssel zur Risikominimierung und Kostenreduktion im Bereich von Bankgeschäften und der internen Verwaltung von Finanzprodukten im Zins- und Währungsumfeld. Nutzen Sie die vorhandenen Systempotentiale, um die stetig steigenden Anforderungen an das Liquiditätsreporting zu bedienen sowie verlässliche Liquiditätsdaten zu generieren und kontinuierlich zu verbessern!

Mit den in der ERP-Lizenz enthaltenen SAP-Modulen „Cash Management“ (SAP CM) und „Liquidity Planner“ (SAP LP) können Sie ein vollständig in SAP integriertes Liquiditätsreporting realisieren, welches zu großen Teilen auf vorhandenen Systemdaten (FI, MM, SD,…) basiert und darüber hinaus flexibel gestaltbar und real-time verfügbar ist.
Wir helfen Ihnen gerne dabei!

Hier finden Sie unsere aktuelle Präsentation zu dem Thema:

Cash Management und Liquiditätsplanung mit SAP

LINKIT überzeugt mit Service und als „Digital Visionär“

LINKIT Consulting gehört zu Deutschlands besten und fortschrittlichsten Beratungs-, Technologie- und Transformationsdienstleistungs-Anbietern. Das ist das Ergebnis der Studie SMART COMPANY, durchgeführt vom DUB Unternehmer-Magazin und dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ).
LINKIT hat im Rahmen der Untersuchung in den Kategorien „Smart Service“ und „Digital Visionär“ die Auszeichnung „Sehr gut“ erzielt.

Damit gehört LINKIT zu Deutschlands Vorzeigeunternehmen in Sachen Digitalisierung und Kundenorientierung.

Basis dieser Einschätzung ist der SMART COMPANY-Check, der als Self-Assessment von KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, DUB Unternehmer-Magazin, DISQ sowie den Hochschulen in Paderborn und in Regensburg konzipiert worden ist. Im Rahmen dieser Analyse hat sich LINKIT für einen Außen-Check (Mystery Shopping) durch die DISQ-Marktforscher qualifiziert. Geprüft wurden etwa die Qualität und Funktionalität der Homepage als Visitenkarte und der Service im Alltag.

„LINKIT Consulting hat die Tester überzeugt und verdient die wertvollen Auszeichnungen“, sagt Jens de Buhr, Herausgeber des DUB Unternehmer-Magazins, Deutschlands größtem Wirtschaftstitel und Partner von Handelsblatt und WirtschaftsWoche.

Erfolgreiche Implementierung eines Geschäftsjahreswechsels bei der ISOLITE Gruppe

In Ludwigshafen ticken die Uhren nun anders: LINKIT stellt erfolgreich das Geschäftsjahr seines Kunden um.

Mit der ISOLITE Gruppe aus Ludwigshafen betreut LINKIT seit Ende 2017 einen Kunden aus der industriellen Produktion für Hochtemperaturisolierungen, die u.a. in der Automobilindustrie sowie in anderen Industriebereichen genutzt werden. Erst im vergangenen Sommer wurde ISOLITE in die japanische Hitachi Gruppe integriert. Hatte die ISOLITE Gruppe ihr Geschäftsjahr bislang am Kalenderjahr orientiert, starten die Japaner klassischerweise zum 1. April eines Jahres in ein neues Geschäftsjahr. Um den japanischen Reporting-Anforderungen gerecht zu werden, hat LINKIT in kürzester Zeit einen Geschäftsjahreswechsel vollzogen und im SAP System abgebildet, indem für das 1. Quartal im Jahr 2018 ein Rumpfgeschäftsjahr eingeführt wurde. Zum 1. April 2018 startet ISOLITE nun gleichzeitig mit der Hitachi Gruppe ins japanische Geschäftsjahr 2018.

„Es ist sehr positiv, wie geräuschlos die Geschäftsjahresumstellung umgesetzt wurde.“
– Marek Dastig, ISOLITE Director Finance –

Umzug ins neue Büro

Wir sind umgezogen!

Nach nun fast zehn Jahren Marktpräsenz war es an der Zeit für einige Veränderungen. Aufgrund unseres erfolgreichen Wachstums in den vergangenen Jahren freuen wir uns über einen Standortwechsel. Unser neues Büro in den historischen Sidol-Lofts im Kölner Park Linné bietet uns neue Möglichkeiten, noch effizienter und effektiver für unsere Kunden zu arbeiten.

Hildegard-von-Bingen-Allee 2
50933 Köln

Tel. +49 221 4546700

Neben der räumlichen Veränderung haben wir unsere Corporate Identity ebenfalls überarbeitet und zeigen uns nun in den Farben Gold und Blau. Ansonsten bleibt aber alles beim Alten – Sie erreichen uns weiterhin unter den bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen.

In unseren neuen Räumlichkeiten sind Sie jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns, Ihnen LINKIT im neuen Look präsentieren zu können!

Eigene HANA-Platform

S/4HANA Workshops inklusive Demonstration der Geschäftsprozesse

Im Rahmen unserer S/4HANA Workshops und unserer S/4HANA Proof of Concepts nutzen wir unser S/4HANA System (Release 1610 FSP1), um die wichtigsten Geschäftsprozesse im Rechnungswesen unterstützt durch „SAP GUI“ als auch durch „SAP Fiori“ real-time vorzustellen.

Folgende Demonstrationen rund um die Haupt-, Anlagen-, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung haben zu großer Resonanz seitens unserer Kunden geführt:

In der neuen Hauptbuchhaltung sind die folgenden Funktionen besonders hervorzuheben:

  • Zentralisierung der Stammdatenpflege (Sachkonten & Kostenarten)
  • Ledgerlösung (IFRS / HGB),
  • Belegaufteilung (Erfassungssicht / Hauptbuchsicht),
  • Parallele Bewertung (Buchungskreis- und Konzernwährung)
  • CO Echtzeitintegration im neuen Hauptbuch (pro CO Vorgang)
  • Ledger-spezifisches und Segment- / Profit-Center-spezifisches Berichtswesen

Folgende Änderungen sind im Fokus unserer Demo rund um die neue Anlagenbuchhaltung:

  • Aktivierung der Segmentberichterstattung zur Unterstützung der Belegaufteilung
  • Abschaffung Delta-Approachs
  • Neuer AfA Lauf (Abschaffung der kumulierten Buchungen)
  • Buchungen pro Rechnungslegungsvorschrift / Ledger)

Der neue Geschäftsprozessansatz ist die wichtigste Komponente in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung:

  • Stammdatenharmonisierung
  • Zentrale Stammdatenpflege (Transaktion BP)

Auch das Gemeinkostencontrolling und das Projektsystem ist in unserem S/4HANA abgebildet, um folgende Geschäftsprozesse zu demonstrieren:

  • Abrechnung von PSP-Elementen und Innenaufträgen
  • Durchführung von Kostenstellenumlagen

Im Rahmen unsere S/4HANA Initiative erweitern wir permanent unser S/4HANA Demo-System.
Folgende Erweiterungen sind für das zweite bzw. dritte Quartal 2017 geplant:

  • Abwicklung von Normalbestellungen für investive Güter und Verbrauchsmaterialien (mit bewerteten Wareneingang & WE-bezogener Rechnungsprüfung)
  • Abwicklung von Verkaufsaufträgen inklusive der SD Faktura-Prozesse
  • Integration der buchhalterischen Ergebnisrechnung
  • Integration des neuen Cash Managements

Es gibt viel zu sehen! Wir überzeugen sie gerne!